Die Jungen im Ortsverein. Steckbrief David Seifert

Veröffentlicht am 05.06.2017 in Aktuelles
 

David Seifert, unser Neumitglied

Wann bist Du in die SPD eingetreten?
- im August 2016

Weshalb bist Du eingetreten?
- Die SPD war und ist immer noch die Partei der sozialen Gerechtigkeit und des sozialen Ausgleichs für mich. Zweitens steht die SPD für eine uneingeschränkte europäische Integration. Im Gegensatz zu anderen linken Parteien ist die SPD auch bereit, Verantwortung zu übernehmen und manchmal unangenehme Entscheidungen mit zu tragen. Letztlich möchte ich auch das Bürgerrechtsprofil der SPD schärfen, das in diesen Zeiten zu sehr unter einem omnipräsenten Sicherheitsdruck gelitten hat.

Wo engagierst Du Dich?
- Es bedarf mehr Präsenz in den "series of tubes", um unser Netzprofil zu schärfen. Besonders beim Bundestagswahlskampf bedarf es vieles Einsatzes um ein klareres Profil herauszustellen. Ich will auch bei unseren älteren Mitgliedern das Bewusstsein stärken, dass das Internet unglaubliche Möglichkeiten für uns bereit hält und nicht einfach "nur eine Last" ist.

Wo ist dabei auch der Spaßfaktor?
- Wir sind jetzt mittlerweile drei junge Leute bei der SPD Grenzach. Zusammen mit Leon und Lukas werde ich Themen an den Tag bringen, die die jungen Generationen beschäftigt (Netzpolitik, Bürgerrechte, die offene Gesellschaft, die Gestaltung der Globalisierung im 21. Jahrhundert).

Weshalb ist diese Bundestagswahl wichtig?
- Wir müssen unsere Gesellschaft offen halten. Mein Gesellschaftsmotto folgt frei dem Grundsatz von Karl Popper "We should therefore claim, in the name of tolerance, the right not to tolerate the intolerant". - Wir müssen gegen jede Art von Intoleranz sein, die gegen die offene und liberale Gesellschaft sind, egal aus welcher sozialen Gruppierung sie kommen mag. Des Weiteren müssen wir für Mehrheiten kämpfen um endlich die europäische Integration zu vollenden. Ein vereintes, geschlossenes und demokratisches Europa ist alternativlos im 21. Jahrhundert.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.10.2018, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr Tag der Deutschen Einheit. Gemeinsame Feier aller Parteien in Grenzach-Wyhlen
Auf Anregung von unseren jüngeren SPD Mitglieder haben sich die politischen Parteien der im Gemeinderat Grenzach …

11.10.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Roter Stammtisch
Liebe Genossinnen und Genossen, Freunde und Interessierte!  Der SPD Ortsverband Grenzach-Wyhlen lädt r …

Alle Termine

SPD Grenzach-Wyhlen auf Facebook
Unser Ortsverein auf Facebook

WebsoziInfo-News

24.09.2018 18:43 Saudische Menschenrechtler erhalten den Alternativen Nobelpreis
Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Right Livelihood Award – oft auch als Alternativer Nobelpreis bezeichnet – an Menschenrechtler aus Saudi-Arabien verliehen. „Abdullah al-Hamid, Mohammad Fahad al-Qahtani und Waleed Abu al-Khair (Saudi-Arabien) werden von der Jury ‘für ihren visionären und mutigen Einsatz, geleitet von universellen Menschenrechtsprinzipien, das totalitäre politische System in Saudi-Arabien zu

24.09.2018 17:44 Andrea Nahles zur Causa Maaßen
Ich habe mich am Sonntag erneut mit den Vorsitzenden der CDU und der CSU zum Umgang mit der Causa Maaßen beraten. Wir haben eine Lösung gefunden. Es ist ein gutes Signal, dass die Koalition in der Lage ist, die öffentliche Kritik ernst zu nehmen und sich selbst zu korrigieren. Wir haben Folgendes vereinbart: Herr Maaßen

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Ein Service von info.websozis.de

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden